Unitymedia startet erfolgreich ins Gigabit-Zeitalter und bleibt als Internetspeed-Leader auf Wachstumskurs

Unitymedia startet erfolgreich ins Gigabit-Zeitalter und bleibt als Internetspeed-Leader auf Wachstumskurs

Immer auf dem neuesten Stand sein – durch die Pressemitteilungen von Unitymedia.
  • Verbraucher honorieren überlegene Internet-Geschwindigkeiten: 26.000 Internet-Abos hinzugewonnen, 80 Prozent buchen 150 Mbit/s oder mehr
  • Mit Ausbau Bochums zur Gigabit-City Anspruch auf Speed-Leadership erneut untermauert
  • Umsatz¹ steigt im ersten Quartal um 9 Prozent auf mehr als 636 Mio. Euro, Geschäftskundensegment mit starkem Beitrag zu Umsatzwachstum
  • Zusätzlicher Umsatzschub durch langfristige vertragliche Einigung mit ARD
  • CEO Lutz Schüler: „Die erste Gigabit-City Deutschlands, Netzausbau bis aufs Land und Testsiege in Serie: die Investitionen in unser glasfaserbasiertes Kabelnetz zahlen sich für alle aus. Wir bringen Deutschland digital nach vorne.“

Köln|09.05.2018Unitymedia, der führende Kabelnetzbetreiber in Deutschland, ist erfolgreich ins Gigabit-Jahr 2018 gestartet. Mit der erfolgreichen Aufrüstung Bochums zur ersten Gigabit-City Deutschlands hat das Unternehmen erneut seine Vorreiterrolle bei der Bereitstellung von superschnellem Internet für den Massenmarkt unterstrichen. Die Marktpositionierung als Speed-Leader bestimmte auch den erfolgreichen Wachstumskurs im ersten Quartal 2018: Der Umsatz stieg um 9 Prozent auf mehr als 636 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Die Zahlungen durch die langfristige vertragliche Einigung mit den ARD-Rundfunkanstalten führten zu einem gesonderten Umsatzschub. Und auch die Umsatzverdopplung im Geschäftskundenbereich gegenüber der Vorjahresperiode befeuerte das Gesamtumsatzwachstum um mehr als 30 Prozent.

Netto gewann Unitymedia 29.000 Internet-, Telefonie- und TV-Abonnements im ersten Quartal 2018 hinzu. Der Kabelnetzbetreiber verzeichnete allein 26.000 neue Internet- und 23.000 neue Telefonie-Abos. Zum 31. März 2018 abonnierten 7,2 Millionen Kunden bei Unitymedia über 13,0 Millionen TV-, Internet- und Telefonie-Dienste.

GigaCity Bochum: Vorreiterrolle als Speed-Leader ausgebaut

Bochum ist mit Unitymedia als erste deutsche Großstadt ins neue Giga-Zeitalter gestartet, die Bürger haben nahezu flächendeckend Zugang zu Internet-Geschwindigkeiten von bis zu 1.000 Mbit/s im Download. Dafür hat Unitymedia sein glasfaserbasiertes Kabelnetz in Bochum mit gigabitfähigen Netzelementen ausgestattet und den Übertragungsstandard DOCSIS 3.1 eingeführt. Weitere Gigabit-Citys sind für dieses Jahr geplant.

„Netzausbau heißt für uns, Deutschland digital nach vorne zu bringen. Bochum als erste Gigabit-City Deutschlands, schnelles Breitband bis aufs Land und Testsiege in Serie zeigen, dass sich unsere Investitionen in unser glasfaserbasiertes Kabelnetz für alle auszahlen. Wir haben den Stein ins Rollen gebracht und den Markt richtig aufgemischt. Andere reden, wir machen“, sagt Unitymedia CEO Lutz Schüler.

Unitymedia überzeugt in Tests und bei Kunden mit superschnellem Internet

Die Vorreiterrolle von Unitymedia bei superschnellen Internetanschlüssen bestätigen auch unabhängige Experten zahlreicher Fachmagazine. So erzielten die Unitymedia Angebote unter anderem Testsiege bei Connect im Bereich Datenübertragung, COMPUTER BILD, bei CHIP, dem PC Magazin/PCgo und FOCUS MONEY. Die Unitymedia Neukunden schätzten auch im ersten Quartal 2018 die Leistungsvorteile: Mehr als 80 Prozent der neuen Breitbandkunden buchten Internetgeschwindigkeiten von 150 Mbit/s und mehr. Bei der Datennutzung liegen die Unitymedia Kunden mit 144 GB/Monat im ersten Quartal daher auch weit über dem bundesdeutschen Durchschnitt von 79 GB/Monat (Quelle: VATM, 19. TK-Marktanalyse Deutschland 2017).

Das ABC der Kundenzufriedenheit: Von ARD bis Connect Box

Unitymedia bringt sein Highspeed-Internet nicht nur bis an die Kabeldose, sondern ins ganze Haus. Dafür setzt das Unternehmen auf die leistungsstarke Connect-Box, die neue Internet-Kunden bereits standardmäßig erhalten. Zum 31. März 2018 nutzten mehr als 1,5 Millionen Kunden den Router, das entspricht 43 Prozent der Internetkunden. Allein im vergangenen Jahr hat das Unternehmen bei mehr als 260.000 Bestandskunden ältere Modelle durch die moderne, leistungsfähige Connect-Box getauscht. Die hohe Kundenzufriedenheit mit dem neuen Kabelrouter bestärkt Unitymedia darin, die Tauschaktion auch 2018 fortzusetzen, mit dem langfristigen Ziel, die Nutzung allen Kunden zu ermöglichen.

Ein weiteres Plus an Programm und Service erhalten Unitymedia Kunden durch die langfristige Zusammenarbeit von Unitymedia und der ARD, mit der die Rechtsstreitigkeiten beigelegt wurden. TV-Kunden von Unitymedia können bereits seit dem 24. April 2018 das gesamte TV– und Radio-Angebot aller neun ARD-Landesrundfunkanstalten empfangen. Der Kabelnetzbetreiber hat zusätzlich 4 HD- und 2 SD-Sender sowie 8 Radiosender neu eingespeist. Zugang haben die Kunden darüber hinaus auch zu den Services der barrierefreien Nutzung. In Kürze werden über die TV– und Multimedia-Plattform Horizon auch die ARD-Mediathek sowie die Tagesschau- und KiKa-App abrufbar sein.

Geschäftskundensegment treibt Umsatzwachstum

Das Geschäftskundensegment entwickelt sich zu einem immer stärkeren Wachstumstreiber für den Kabelnetzbetreiber. Das Unternehmen verdoppelte den Umsatz in diesem Bereich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum: Im ersten Quartal 2018 trug B2B knapp ein Drittel zum Gesamtumsatzwachstum des Unternehmens bei.

Bei den Selbstständigen und Kleingewerbetreibenden erzielte Unitymedia das zweite Rekordquartal in Folge mit über 25 Prozent mehr Neukundenverträgen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Mit Produkten wie der Virtual-Voice-Lösung plant Unitymedia, das Wachstum im Geschäftskundenbereich weiter auszubauen.

GIGABuild: Unitymedia bringt Städten und Gemeinden superschnelles Internet

Seit dem Start der Netzausbauinitiative GIGABuild 2015 hat das Unternehmen mehr als einer halben Million Haushalte schnelles Internet per Kabel und ohne Fördergelder erschlossen. 2018 geht der Ausbau weiter – sowohl in der Stadt als auch auf dem Land. Mit Geschwindigkeiten im gesamten Netz von bis zu 400 Mbit/s und in Bochum sogar 1Gbit/s ist das Unternehemn bei der Erreichung der Breitbandziele der Bundesregierung damit klar in der Vorreiterrolle.

 

 

Finanzkennzahlen nach US-GAAP. Für weitere Informationen zu Finanzzahlen und Key Performance Indicators (KPIs) wie RGUs, ARPU etc. siehe Liberty Globals Q1 2018 Pressemitteilung in englischer Sprache.