Hauptversammlung der Telefónica Deutschland Holding AG hat heute mit großer Mehrheit die Zahlung einer Dividende in Höhe von 0,26 Euro je Aktie für das abgelaufene Geschäftsjahr

Telefonica-HV2018-Fotograf-Herr-Mueller-002-1280x720

Hauptversammlung der Telefónica Deutschland Holding AG, Foto: Herr Müller

Die ordentliche Hauptversammlung der Telefónica Deutschland Holding AG hat heute mit großer Mehrheit die Zahlung einer Dividende in Höhe von 0,26 Euro je Aktie für das abgelaufene Geschäftsjahr beschlossen. Die Anteilseigner bestätigten damit im Rahmen der Beschlussfassung den Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat durch Zustimmung von 99,94 Prozent des anwesenden Kapitals. Insgesamt wird das Unternehmen 773 Millionen Euro an seine Aktionäre ausschütten.

Auf der Veranstaltung im Hotel Hilton München Tucherpark bekräftigte das Unternehmen seinen Ausblick für das Geschäftsjahr 2018. Der Vorstandsvorsitzende Markus Haas erläuterte den Anwesenden die Strategie des Unternehmens für den Zeitraum bis 2022, die auf profitables Wachstum durch eine konsequente Digitalisierung von Prozessen und Produkten zielt.

Auf dem Weg zum Mobile Customer & Digital Champion

„Wir verfügen über umfangreiche Stärken, deren Potenzial wir in den kommenden Jahren voll ausschöpfen werden“, sagte Haas. „Wir wollen Wachstum generieren und Mobile Customer & Digital Champion werden. Telefónica Deutschland wird schneller, einfacher und besser – zum Wohle unserer Kunden und zum Vorteil unserer Anteilseigner.“

Telefonica-Markus-Rolle-HV2018-Fotograf-Herr-Mueller-001-1280x720

Markus Rolle, Foto: Herr Müller

Finanzvorstand Markus Rolle fügte hinzu: Telefónica Deutschland hat 2017 alle Ziele erreicht. In einem weiterhin herausfordernden Marktumfeld haben wir die Integration erfolgreich vorangetrieben, innovative Produkte auf den Markt gebracht und unsere Geschäfts- und Kundenzahlen einmal mehr verbessert. Mit Blick auf unsere Prognose 2018 liegen wir voll im Plan.“Erstmals nahm Laura Abasolo García de Baquedano an der Hauptversammlung in ihrer neuen Funktion als Vorsitzende des Aufsichtsrates teil. Die Anteilseigner stimmten mit großer Mehrheit für die Entlastung der Mitglieder des Vorstands sowie des Aufsichtsrates für das abgelaufene Geschäftsjahr. Außerdem wurde Julio Linares López als Mitglied des Aufsichtsrates gewählt.

Die Präsenz auf der Hauptversammlung lag bei rund 94 Prozent.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.