CB-K21/0452 Update 12

Risikostufe 2

Titel:Internet Systems Consortium BIND: Mehrere Schwachstellen ermöglichen Denial of ServiceDatum:17.06.2021Software:Internet Systems Consortium BIND < 9.11.31, Internet Systems Consortium BIND < 9.16.15, Internet Systems Consortium BIND < 9.17.12, Open Source Arch Linux, Oracle Linux, Red Hat Enterprise Linux, Ubuntu Linux, Debian Linux, Open Source CentOS, Synology NAS, SUSE Linux, Avaya Aura Application Enablement Services, Avaya Aura Communication Manager, Avaya Aura Session Manager, Avaya Aura System Manager, Avaya Web License Manager, F5 BIG-IP, Avaya Aura Experience Portal, NetApp FAS, Amazon Linux 2Plattform:Hardware Appliance, Linux, MacOS X, Sonstiges, UNIX, WindowsAuswirkung:Denial-of-ServiceRemoteangriff:JaRisiko:niedrigCVE Liste:CVE-2021-25214, CVE-2021-25215, CVE-2021-25216Bezug:

Beschreibung

BIND (Berkeley Internet Name Domain) ist ein Open-Source-Softwarepaket, das einen Domain-Name-System-Server implementiert.

Ein entfernter, anonymer Angreifer kann mehrere Schwachstellen in Internet Systems Consortium BIND ausnutzen, um einen Denial of Service Angriff durchzuführen.

Quellen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.