Risikostufe 4

Titel:Microsoft Windows: Mehrere SchwachstellenDatum:13.02.2020Software:Microsoft Windows 10, Microsoft Windows 7, Microsoft Windows 8.1, Microsoft Windows Server, Microsoft Windows Server 2008 R2 SP1, Microsoft Windows Server 2012, Microsoft Windows Server 2012 R2, Microsoft Windows Server 2016, Microsoft Windows Server 2019, Hitachi Network Attached StoragePlattform:WindowsAuswirkung:Ausführen beliebigen Programmcodes mit AdministratorrechtenRemoteangriff:JaRisiko:hochCVE Liste:CVE-2020-0601, CVE-2020-0607, CVE-2020-0608, CVE-2020-0609, CVE-2020-0610, CVE-2020-0611, CVE-2020-0612, CVE-2020-0613, CVE-2020-0614, CVE-2020-0615, CVE-2020-0616, CVE-2020-0617, CVE-2020-0620, CVE-2020-0621, CVE-2020-0622, CVE-2020-0623, CVE-2020-0624, CVE-2020-0625, CVE-2020-0626, CVE-2020-0627, CVE-2020-0628, CVE-2020-0629, CVE-2020-0630, CVE-2020-0631, CVE-2020-0632, CVE-2020-0633, CVE-2020-0634, CVE-2020-0635, CVE-2020-0636, CVE-2020-0637, CVE-2020-0638, CVE-2020-0639, CVE-2020-0641, CVE-2020-0642, CVE-2020-0643, CVE-2020-0644Bezug: Hitachi Vulnerability Information HITACHI-SEC-2020-302 vom 2020-02-13

Beschreibung

Windows ist ein Betriebssystem von Microsoft.

Ein anonymer oder authentisierter Angreifer kann mehrere Schwachstellen in Microsoft Windows und Microsoft Windows Server ausnutzen, um Code mit administrativen Rechten auszuführen, um seine Berechtigungen zu erhöhen, um Sicherheitsvorkehrungen zu umgehen, um einen Denial of Service Zustand herbeizuführen und um Informationen offenzulegen.