Risikostufe 4

Titel:Linux Kernel: Mehrere SchwachstellenDatum:11.05.2020Software:Open Source Linux Kernel < 5.2.10, Open Source Linux Kernel < 5.2.9, Open Source Linux Kernel < 5.3.10, Open Source Linux Kernel < 5.3.11, Open Source Linux Kernel < 5.3.12, Open Source Linux Kernel < 5.3.4, Open Source Linux Kernel < 5.3.6, Open Source Linux Kernel < 5.3.7, Open Source Linux Kernel < 5.3.9, SUSE Linux, Ubuntu Linux, Debian Linux, Red Hat Enterprise Linux, Oracle LinuxPlattform:LinuxAuswirkung:Ausführen beliebigen ProgrammcodesRemoteangriff:NeinRisiko:hochCVE Liste:CVE-2019-19523, CVE-2019-19524, CVE-2019-19525, CVE-2019-19526, CVE-2019-19527, CVE-2019-19528, CVE-2019-19529, CVE-2019-19530, CVE-2019-19531, CVE-2019-19532, CVE-2019-19533, CVE-2019-19534, CVE-2019-19535, CVE-2019-19536, CVE-2019-19537Bezug: Oracle Linux Security Advisory ELSA-2020-5671 vom 2020-05-08

Beschreibung

Der Kernel stellt den Kern des Linux Betriebssystems dar.

Ein lokaler Angreifer kann mehrere Schwachstellen im Linux Kernel USB subsystem x3 ausnutzen, um beliebigen Programmcode auszuführen, einen Denial of Service zu verursachen oder Informationen offenzulegen.