in Villingen-Schwenningen, Tuttlingen, Balingen,Rottweil : Tel.07720-2369121

00,00

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Zahl des Monats: Deutsche Kohlekraftwerke erzeugen 40 Prozent Strom und stoßen 80 Prozent der Treibhausgase aus

03.05.2017

Zahl des Monats: Deutsche Kohlekraftwerke erzeugen 40 Prozent Strom und stoßen 80 Prozent der Treibhausgase aus
Schlechte Klimabilanz – NABU fordert Kohleausstieg bis spätestens 2035

Berlin – Die deutschen Kohlekraftwerke produzieren 40 Prozent des Stroms – sind aber für 80 Prozent der Treibhausgasemissionen in diesem Sektor verantwortlich. Der NABU fordert einen Ausstieg aus der Kohle bis spätestens 2035, um die deutschen Klimaziele zu erreichen und den Pfad zur Einhaltung der Klimaschutzvereinbarungen von Paris offen zu halten. Der Großteil der Kohlekraftwerke muss jedoch schon deutlich früher stillgelegt werden. Dass politisch nicht an der Umsetzung eines beschleunigten Kohleausstiegs gearbeitet wird, ist fatal für das Klima und die betroffenen Regionen.

Der NABU fordert eine Kombination aus einem Dialogverfahren zum Kohlekonsens, das an die von der Bundesregierung geplante Kommission „Wachstum, Strukturwandel und Regionalentwicklung“ angedockt werden kann und einen gesetzlich geregelten Kohleausstiegsplan für alle 106 aktiven Kohleblöcke in Deutschland. Um die betroffenen Regionen bestmöglich auf den Kohleausstieg vorzubereiten, wird die neue Bundesregierung schnell maßgebliche Entscheidungen über den Kohleausstieg treffen müssen.

Lassen sie sich zu Tarifen bei http://energiesparer-vs.de zu Ökologischen Energietarifen beraten.